Vielfache Krebsdiagnosen

15. Februar 2022

Read time: 15min

Kategorie: Erfolgstories

" Für alle mit Problemen und diejenigen mit gleicher Krankheitsgeschichte: Bleibe positiv und folge dem Hippocrates Health Wellness Centers Lebensstil. Dann wirst du alles erreichen, was du möchtest."

81 Jahre und Quicklebendig

Mit 81 Jahren schwimme ich jeden Tag, springe auf meinen Rebounder und fühle mich so jung wie nie zuvor. Denn vor zehn Jahren wurde uns genau das am Hippocrates Health Wellness Center beigebracht – zu tun, was wir dort gelernt haben, und mit großer Überzeugung dabei zu bleiben. Es hat offensichtlich funktioniert und daher möchte ich jetzt meine Heilungsgeschichte zusammenfassen.

Meine erste Diagnose

Im Sommer 1991 empfand ich scharfe Schmerzen in meinem Unterleib. Ich ging also in die Notaufnahme und der Arzt sagte, dass es wahrscheinlich eine Blasenentzündung ist und gab mir Antibiotika. Nach zwei Tagen waren die Schmerzen immer noch da, also machte der Arzt einen Ultraschall, wobei er einen großen Tumor an meinem linken Eierstock entdeckte. Daraufhin folgte eine Operation und als ich aufwachte, gaben mir die Ärzte zu verstehen, dass sie nicht alles entfernen konnten – so musste ich Chemotherapie für die nächsten 8 Monate über mich ergehen lassen.

Die erste Krebsdiagnose war nicht die letzte

Von Juni bis November 1992 war eine weitere steinige Zeit für mich. Die Ärzte entdeckten, dass ich eine Kalziumablagerung an meiner linken Brust hatte, die sie für bösartig hielten. Im Herbst entdeckte ich einen Knoten in meiner linken Brust, der als Krebs diagnostiziert wurde. Meine persönlichen Gedanken waren, dass dies durch die grobe Behandlung verursacht wurde, die ich während meiner ersten Operation hatte. Gott sei Dank erhielt ich diesmal keine Chemo. Von Januar bis Mai 1993 gab es jedoch erneut Komplikationen. In diesem Jahr zeigte ein CAT-Scan, dass ich vier Flecken auf meiner Leber hatte. Die Mediziner gaben mir eine weitere Chemo, aber der Anteil meiner weißen Blutkörperchen sank so tief, dass sie aufhörten und sagten, sie könnten nichts mehr tun und ich solle „nach Hause gehen und meine Angelegenheiten klären“. 

Ich soll mich aufs Sterben vorbereiten - doch ich gab nicht auf

Mein Mann und ich hatten das Gefühl, dass die Ärzte falsch lagen und recherchierten viele Alternativen. Letztendlich war das Hippocrates Health Wellness Center für uns die beste Wahl. Am Muttertag trat ich in das Hippocrates Health Programm ein und von da an veränderte sich mein Leben komplett. Bis heute bin ich dem Life Transformation Programm und mir selbst treu ergeben. Mein Mann und ich trinken zwei grüne Getränke jeden Tag und essen Sprossen wie Popcorn. 

Im November 1999 traf ich meinen Onkologen, der mir freundlicherweise erlaubte, das zu tun, was ich selbst für das Beste hielt. Während eines Routine-MRT fand er leider einen Tumor in der Nähe meines Dickdarms. Er glaubte, dass es bösartig und sehr gefährlich war.

Ich setzte das Hippocrates Health Wellness Centere Lifestyle-Programm fort, einschließlich Nahrungsergänzungsmitteln und bis zum Spätsommer 2001 gab es keine Anzeichen von Bösartigkeit mehr und der Arzt sagte, dass alles, was bisher dort war, verschwunden sei. Für alle von euch mit ähnlichen Problemen und diejenigen von euch mit gleichen Geschichten bleibt positiv und setzt das Programm um und du wirst alles erreichen was du möchtest.

Dieser Erfahrungsbericht ist im Hippocrates Success Stories ebook mit 100 weiteren inspirierenden persönlichen Lebenstransformationen erschienen, welche über und mit dem Aufenthalt im Hippocrates Wellness Center handeln.

Es handelt sich um einen persönlichen Erfahrungsbericht und nicht um eine medizinische Diagnose. Sämtliche Inhalte dieser Seiten sind keine Heilaussagen und ausschließlich informativ, sie dienen keinesfalls als Ersatz für eine ärztliche Behandlung. Hier gehts zu unseren Therapeuten.