Rezept: Saftiger, roh-veganer Burger mit Blumenkohl-Patties

29. Februar 2024

Rohkost-Blumenkohl-Patties

Lesezeit: 3 min

Kategorie: Rezepte

Der Burger ist eine ganz besondere kulinarische Erfindung des Menschen.

Wer liebt es nicht, ab und zu das Essen in die Hände zu nehmen und genüsslich hineinzubeißen?

Burger eignen sich auch wundervoll für geselliges Zusammensein – ob an einem gemütlichen Sommerabend, zu einem Sport-Event oder einfach wohlig mit der Familie.

Dieses roh-vegane Burger-Rezept hat einfach alles: Es schmeckt lecker, ist unglaublich gesund und sieht hübsch aus – schließlich isst das Auge bekanntlich mit.

Noch dazu lassen sich ganz einfach ein paar Sprossen im Burger verstecken für den Extra-Nährstoff-Boost!

Viel Freude beim Zubereiten und guten Appetit!

Roh-veganer Burger mit Tomaten-Hälften

Roh-veganer Burger mit Blumenkohl-Patties

Zutaten:

Für die Burger-Patties:

  • 3 Tassen gehackter, roher Blumenkohl
  • 2 Tassen Kürbiskerne (über Nacht eingeweicht und abgetropft)
  • ½ Tasse lose verpackte frische Petersilie
  • ½ Tasse frisches Basilikum, lose gepackt
  • Kleine Scheibe roter Jalapeño (nach Geschmack)
  • 1 Tasse gehackter Rotkohl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise keltisches Salz oder pinkes Himalaya-Salz
  • ½ Teelöffel gemahlener Koriander
  • 1 Tasse gehackte Karotten
  • ¼ Tasse gehackte grüne Zwiebel (zum Garnieren)

Für die Füllung:

  • ½ rote Zwiebel (in dünne Scheiben geschnitten)
  • 1 Tasse Rotklee-Sprossen
  • 2 Tassen Sonnenblumensprossen
  • ½ Paprika (in dünne Scheiben geschnitten)
  • 1 Avocado, in Scheiben geschnitten
  • Geraspelte Karotten, nach Belieben
  • Salatblätter, nach Belieben

Für die Brötchen-Alternative gibt es nun mehrere Optionen:

  • Tomatenhälften

oder

  • Salat-/Kohl-Blätter

oder

  • entstielte, große Pilze

Außerdem gibt es die Möglichkeit, dehydrierte, roh-vegane Brötchen bzw. Cracker aus Leinsamen und/oder anderen Samen und Nüssen oder auch aus gekeimten Getreidekörnern im Dörrgerät herzustellen.

Dehydrierte Lebensmittel wie Cracker sind eine wunderbare Übergangsnahrung für Menschen, die gerade auf eine roh-vegane Ernährung umstellen und sich damit schwertun, auf Getreide zu verzichten.

Dennoch sind frische Rohkost-Lebensmittel um ein Vielfaches besser. Sie enthalten wertvolles Wasser, das uns hydriert, und sind leichter verdaulich.

Zubereitung:

Für die Burger-Patties:

  1. Gib alle Zutaten in eine Küchenmaschine mit der „S“-Klinge und mixe mit Pausen, bis Du eine feine und klebrige Konsistenz erhältst.
  2. Ich verwende einen Tortenring aus rostfreiem Stahl, um meine Veggie-Patties zu formen, aber Du kannst die Patties auch mit der Hand formen.

Für die Brötchen-Alternative:

  1. Schneide Deine Tomaten in zwei Hälften und schichte die Leckereien auf!
    Hole alternativ Deine entstielten Pilze, Salat-/Kohlblätter oder Cracker herbei.

Für die Füllung:

  1. Für die Füllung kannst Du nun neben den leckeren Patties zusätzlich ein paar Scheiben rote Zwiebel, Avocado, saftige Paprika, knackige Sprossen, Salatblätter und etwas geraspelte Karotten dazugeben.
  2. Wenn Du es besonders lecker machen möchtest, gib einen Esslöffel cremiges Walnuss-Basilikum-Pesto oder Tahini dazu! (Beachte, dass es für die Verdauung optimal ist, nur eine Fettquelle zu wählen – also z.B. Avocado ODER Tahini.)

Enjoy!

Sämtliche Inhalte dieser Seiten sind keine Heilaussagen und ausschließlich informativ, sie dienen keinesfalls als Ersatz für eine ärztliche Behandlung. Hier gehts zu unseren Therapeuten.